Über uns

theaterMarianus-Raum Das Geschehen in der Welt fordert zu wachem Interesse und zu neuen Fragestellungen heraus. Einen Beitrag dazu sehen wir in der Kunst. Sie kann erwärmen, befeuern und den Weg zum Spirituellen eröffnen.

In Urzeit Tagen
Trat zum Geist des Himmels
Der Geist des Erdenseins.
Bittend sprach er:
Ich weiss zu reden
Mit dem Menschengeist;
Doch um jene Sprache auch
Flehe ich,
Durch die zu reden weiss
Das Weltenherz zum Menschenherzen.
Da schenkte der güt'ge Himmelsgeist
Dem bittenden Erdengeist:
Die Kunst.

(Rudolf Steiner)

Die drei Wortkünste: Sprachgestaltung, Schauspiel und Eurythmie sind die „Musen“, denen unsere Sorge und unsere Pflege gelten.

Mitten in der Altstadt von Bern, eine Brückenlänge vor dem Bärengraben und sechs Busminuten vom Bahnhof entfernt, steht die Pflegestätte für musische Künste. Gegründet wurde sie im Jahre 1946 von Ida und Ilja Duwan-Nater mit Unterstützung von Marie Steiner. Jahrzehntelang arbeitete das Künstlerehepaar mit einem Kreis von begeisterten Menschen, unzählige Spiele, Dramen, Märchen, Rezitationen und Eurythmieprogramme inszenierend, die dann auch Bestandteil der regelmässig durchgeführten Tagungen wurden.
Die Ausgestaltung des Marianus-Bühnenraumes (eingeweiht 1967) als künstlerische Umhüllung für die Aufführung der vier Mysteriendramen von Rudolf Steiner ist die Frucht dieser intensiven Arbeit. In den achtziger und neunziger Jahren konzentrierte sich die Arbeit auf die Eurythmie, diejenige Bewegungskunst, die Sprache und Musik sichtbar macht. Viermal konnte eine Eurythmie-Ausbildung zu Ende geführt werden.
Auch heute gehen viele Menschen regelmässig bei uns ein und aus. Es sind Menschen, die einmal wöchentlich Unterricht in Sprachgestaltung erhalten, einen Eurythmie-Kurs besuchen, im Sprechchor mitmachen, Schauspieler und Laien, die zu den Proben der Mysteriendramen kommen, Mitglieder des Marianus Eurythmie-Ensembles, die mehrere Male pro Woche intensiv üben, Musiker, Kinder, Teilnehmer von Studiengruppen, der Initiativkreis, der die Veranstaltungen plant und koordiniert.​​​